Sandra Schink

Meine Lieblings-Apps für Deko und Text auf Fotos (für iOS)

Ob Lebensweisheiten, Grüße, Witze oder Informationen: Wenn Fotos ihre Bühne sind erhalten Texte die größere Aufmerksamkeit in jedem Newsfeed. Um sie optisch ansprechend und schnell zu gestalten, braucht es keinen Photoshop und kein Grafikprogramm: Mit Smartphone-Apps lassen sich die visuellen Aufmerksamkeitserreger im Handumdrehen herstellen. Hier sind meine Lieblings-Apps für Deko, Logo und Text auf Fotos. [Affiliate*]

Snapseed – Schnell und unkompliziert Texte einbauen

[kostenlos | für iPhones* | für iPads* | für Android-Geräte | Anbieter: Google]

Snapseed

Download Snapseed

Snapseed ist mein Schweizer Messer*, mein Leatherman*, mein Multifunktionswerkzeug* für alle Fälle der Bildbearbeitung. Es gibt wirklich nur noch wenig, was Snapseed nicht kann, und seit einiger Zeit können auch kurze Texte und Badges auf Fotos eingefügt werden. Dafür gibt es acht verschiedene Fonts (Line L1-L8), Handschriften mit Herzen oder Sternen (Hand H1-H8), runde, eckige und gezackte Badges (Neo N1-N8), mehrzeilige Mixed Font Headlines (Manhattan M1-M8) und Sprech- und Gedankenblasen (Bubble B1-B6). Ganz frei in der Gestaltung ist man hier nicht, die Fonts sind fix und können nicht geändert werden. Aber für die Gestaltung eines schnellen Eyecatchers ist Snapseed prima geeignet.

Für das SMART SHOT Magazin (Line Extension des fotoMAGAZIN) habe ich im Mai einen ausführlichen Artikel über Snapseed geschrieben. Inzwischen hat sich zwar die Benutzeroberfläche nach einem Update im August verändert, der grundsätzliche Workflow und die Funktionen sind aber alle noch da und von mir detailliert beschrieben. Der Artikel steht inzwischen frei online, schöner zu lesen und ist er aber im SMART SHOT Magazin, das es noch hier im Online-Shop zu kaufen gibt.

MocaDeco – Viele Fonts und viel Deko

[€ 2,29 + InApp-Käufe | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Seohyeon Lee]

MocaDeco

Download MocaDeco

Viel mehr Möglichkeiten zum Foto-Dekorieren bietet meine zweite Lieblings-App für Text auf Fotos: MocaDeco. In der Basis-Version kostet sie 2,29 Euro im AppStore, bietet an die 100 Schriftarten und die Basis-Deko-Sets und damit macht sie schon eine Menge möglich und man wird schnell gestaltungssüchtig. Deshalb könnte man dem Entwickler der schön designten und leicht zu bedienenden Text- und Dekor-App auch ruhig die 6,99 Euro für alle aktuellen und kommenden Designelemente gönnen, denn spätestens zu Weihnachten holt man sich das nächste Set für die Weihnachtsgrüße oder im Sommerurlaub das Set für die Urlaubsgrüße, und so geht das dann immer weiter. Dann lieber gleich das große Paket einkaufen.

Neben der Deko bietet die App noch Vintage-Filter, Feinjustierungstools für die Bildbearbeitung und – ganz wichtig – den Blur-Effekt, der die Hintergrundfotos komplett oder partiell unscharf stellt, was bei längeren Texten mit kleineren Schriften wie Zitaten wichtig werden kann. Denn die werden vor unruhigem und scharfem Hintergrund oft unleserlich.

MocaBanner – Magazin-Design für schöne Newsfeeds

[kostenlos + InApp-Käufe | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Seohyeon Lee]

MocaBanner

Download MocaBanner

Wer im Grafikdesign so talentfrei ist wie ich, aber seine Fotos dennoch gern etwas eleganter und magaziniger präsentieren möchte, der kann sich vom selben Entwickler gleich die App MocaBanner holen. Die bietet in der Gratis-Version 20 editierbare zeitgemäße Design-Templates, in die man seine eigenen Fotos und Texte einfügen kann. Wichtig: Auch das eigene Logo – idealerweise als transparentes PNG-Format vorliegend – kann in die Templates eingebaut werden.

Über 100 weitere individualisierbare Templates können zum Preis von 5,49 Euro hinzu gekauft werden. Dafür bekommt man auch alle noch folgenden Templates ohne weiteren Aufpreis dazu.

Adobe Spark

[kostenlos + Premium Abo | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Adobe]

Adobe Spark

Download Spark

Adobe Spark ist wie MocaBanner, nur noch viel fetter, größer, umfangreicher und mit schier unendlichen Möglichkeiten, denn Spark greift nicht nur auf die eigene Camera Roll zu. Sondern auch auf die Adobe Creative Cloud und auf CC0-lizensierte Stockfotos. Man muss also nicht mal mehr selbst fotografieren. Wohl aber für das eine oder andere extra bezahlen.

Schöner als bei MocaDeco ist es, dass man die Fotos per Drag and Drop innerhalb eines Templates an verschiedene Positionen verschieben und tauschen kann, statt sie erneut aus der Camera Roll suchen zu müssen. Ausgewählte Fotofilter, die den verschiedenen Fotos ein einheitliches Look & Feel verschaffen sollen, bleiben auch nach dem Tausch von Motiven aktiviert, was für eine stimmige Fotoauswahl hilfreich ist. Hilfslinien helfen bei der Platzierung von Textblöcken. Man merkt Spark die Erfahrung an, die Adobe seit Jahrzehnten für ihre Software gesammelt hat.

Um das eigene Logo einbinden zu können, alle Templates ohne Adobe-Spark-Kennzeichnung nutzen zu können, überall Schriften auswählen zu können und Design-Änderungen mit einem Klick projektübergreifend ändern zu können, muss Premium gebucht werden – und das schlägt dann mit 10,49 Euro im Monat, bzw. 104,99 im Jahr zu Buche.

Wer bereits eine Adobe-ID und zum Beispiel das Creative Cloud Foto-Abo für Fotografen* hat, der kann Spark vollumfänglich mitnutzen. Gibt es leider – wie MocaDeco – nur für Apple-Geräte.

Weitere Apps die Logos und Text auf Fotos setzen

Welche dieser Apps soll ich mir als nächstes genauer ansehen?

Download MarkstaMarksta
[2,29 Euro | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Marksta]
für Logos, Wasserzeichen, EXIFs und Text im Foto

RetypeRetype
[3,49 Euro | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Sumoing Ltd]

Over AppOver
[3,49 Euro | für iPhones* | für iPads* | Anbieter: Over, Inc.]

TyporamaTyporama
[kostenlos + InApp-Käufe | für iPhones* | für iPads*| Anbieter: Apperto Ltd]

Hype TypeHypeType
[kostenlos + InApp-Käufe | für iPhones* | Anbieter: Easy Tiger Apps, LLC]
für Motion Typography

Warum denn nur iOS-Apps?

Ich habe mich in meinen Empfehlungen vor allem nach iOS-Apps gerichtet, da ich sie überwiegend auf dem iPad einsetze und nur selten auf dem Android-Smartphone. Dort wo die Apps für beide Betriebssysteme zu bekommen sind, habe ich es dazu geschrieben.

Auch nach fast zwei Jahren stehe ich mit Android übrigens immer noch auf Kriegsfuß und werde bei nächster Gelegenheit wohl wieder aus iPhone wechseln. Nicht zuletzt, weil es meine Lieblingsapps selten für Android gibt, und wenn: Dann sind sie mit Werbung überfrachtet, laggen je länger man mit ihnen arbeitet, werden völlig anders bedient, oder sind funktionseingeschränkt.

Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren: Wenn Ihr tolle Android-Apps für die Text- und Bildgestaltung kennt, schreibt sie in die Kommentare!

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: